Blausteiner Theatertage – mit Kaiserdienern und Kaufmannslegenden!

Liebe Freunde der Theaterei,

sie werden sicher bemerkt haben, dass es uns gelungen ist, das Programm der 1. Blausteiner Theatertage gleichermaßen anspruchsvoll wie abwechslungsreich und unterhaltsam zu gestalten. So ist es mir eine große Freude, dass ich Ihnen heute drei weitere Höhepunkte unseres Festivals ankündigen darf.

Am Freitag, 29. 9., und Samstag, 30. 9., jeweils um 20 Uhr in der Theaterei Herrlingen, schlüpft Walter Frei in der Theaterei Herrlingen zum letzten Mal in seine Paraderolle als Eugen Ketterl, letzter Leibkammerdiener des Kaisers Franz Joseph I. von Österreich. In dem Stück „Leg mich zu Füßen Eurer Majestät, guten Morgen“ aus meiner Feder verkörpert mein Freund und geschätzter Kollege eine Wiener Legende, die in ihrem „wahrheitsgemäßen Bericht“ spannende, teilweise auch intime Einblicke ins Innere der langsam zu Ende gehenden Donaumonarchie und ihrer höchsten Repräsentanten gewährt.

Am Samstag, 30. 9., 20 Uhr, heißt es im Theaterei-Zelt wieder „Heute Abend: Lola Blau“.

Der grandiose Erfolg dieses Musicals für eine Schauspielerin von Georg Kreisler bei den Baden-Württembergischen Privattheater-Tagen im vergangenen Jahr und der Umstand, dass damals viele Interessenten keinen Platz mehr finden konnten, haben mich dazu veranlasst, das Zimmertheater Tübingen jetzt noch einmal mit dieser Produktion nach Blaustein einzuladen. Es ist die Geschichte der jungen jüdischen Sängerin Lola Blau, die 1938 aus Wien emigrieren musste und schließlich in den USA landet – eine fiktive Geschichte, die große Ähnlichkeiten mit der realen ihres Autors Georg Kreisler aufweist.

Jakob Fugger auf der Bühne!

Am Sonntag, 1. 10, 17 Uhr, ist die Theaterei Herrlingen Bühne für die Urlesung „Jakob Fugger Consulting“ von Sebastian Seidel. Walter Frei liest diesen außergewöhnlichen Monolog. Der Autor wird bei der Vorstellung selbst anwesend sein. Jakob Fugger, der sagenhaft reiche Augsburger Kaufmann und Bankier, wird nach seiner aktiven Zeit zum Consultant seines eigenen Unternehmens. Aus dem Hintergrund hält er die wichtigsten Fäden in der Hand. Insgeheim wird bis heute die Weltwirtschaft und auch der Kampf gegen den Terrorismus über seine Darlehen gelenkt und finanziert.

Die Arbeit macht Jakob Fugger zwar Spaß, es fällt ihm aber auch immer schwerer, den perfekten Kapitalisten zu spielen. Vor allem die Frage nach dem eigenen Seelenheil wird ihm immer wichtiger.

Liebe Freunde der Theaterei, ich verspreche Ihnen gewiss nicht zu viel, wenn ich sage, dass Sie an diesen tollen Aufführungen eine besondere Freude haben werden.

Lassen Sie uns diese großartigen Theaterereignisse gemeinsam genießen

In diesem Sinne herzliche Grüße,
Ihr Wolfgang Schukraft, Theaterei-Prinzipal

Karten-Telefon: 0731/268177  
Theaterei-Zelt, Ehrensteiner Strasse, Blaustein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s