„Da stecken noch die Stecknadeln drin“

Die Idee für das Musical „Die Steinzeitkinder“ stammt von Wolfgang Schukraft, dem Prinzipal der Theaterei Herrlingen. Es ist das erste Musical, das in der Theaterei Herrlingen aufgeführt wurde – mit großem Erfolg gingen die vier ausverkauften (!) Aufführungen am 1. Juli, 2. Juli, 8. Juli und 9. Juli über die Bühne des Theaterei-Zelts. Das Thema ist hochaktuell – denn vor der aktuellen Ernenung der Eiszeitkunst-Fundorte zum Unesco-Welterbe war schon das Ehrensteiner Steinzeitdorf Unesco-Welterbe (seit 2011). Wolfgang Schukraft schrieb mit Markus Munzer-Dorn als Komponisten ein Musical dazu, dessen Hauptakteure Kinder aus Blaustein sind.

Die Südwestpresse berichtete zuvor:
„Viel wird über die Farben der vier Steinzeit-Dörfer gehen.“ Und über die Kostüme. Die probt Kostümbildnerin Rebekka Antoniadou mit den Kindern während der Proben immer wieder mal an. „Da stecken noch die Stecknadeln drin“, merkt Mara kritisch an. Aber nicht mehr lange, denn wie erwähnt, beginnt nach den Pfingstferien der End­spurt. (…) Kurz nach den Faschingsferien haben die Proben für das Musical begonnen, bei dem Celia Endlicher Regie führt. Der Projektchor der Lindenhofschule unter der Leitung von Stefanie Ermer und der Kinder- und Jugendchor Blaumeisen unter ihrer Leiterin Elke Landenberger wirken ebenso mit wie das Bläserensemble der Jugendorchesters der Bläserphilharmonie Blaustein unter Leitung von Lukas Lecheler.“
>> L I N K

Die Premiere selbst erfuhr großes Lob:

„(…)  Wunderbar untermalende Songs in guter Ohrwurm-Qualität. Die Band (Bläser des Blausteiner Jugendorchesters) intoniert mit Drive, aber nicht krachend. Jede Nummer hat ihren eigenen Charakter, mal dreigroschenoperig, mal zart-flötig und klarinettig-schmelzig. Die Lust am Spiel, sie hatte alle ergriffen. (…) Das umjubelte Kindermusical „Die Steinzeitkinder“ bringt in Blaustein fröhliche Wimmelbilder, Ironie und tiefere Bedeutung unter einen Hut. (…) In knackigen Texten und griffigen Songs (Markus Munzer-Dorn) und einem gehörigen Augenzwinkern bis in die Refrains. Es sind die Kids, die den Fortschritt vorantreiben, wollen sie schließlich doch nicht ewig in der Steinzeit leben.“
>> L I N K

 

Eine Produktion der Theaterei in Zusammenarbeit mit der Stadt Blaustein, unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Stuttgart 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s