Ruhm und Verzweiflung – Premiere „Maria und die Callas“

Einladung zur Uraufführung „Maria und die Callas“ von Wolfgang Schukraft am Donnerstag, 16.03., 20 Uhr in der Theaterei Herrlingen!

 

 

Die Musik spielte in der Theaterei immer eine herausgehobene Rolle. In so dichter Folge wie wir es wagen die schlechteste Sängerin aller Zeiten (Florence Foster Jenkins, 2016 bei uns in der Theaterei) auf die beste Sängerin – Maria Callas – treffen zu lassen, das würde sich wohl kaum ein größeres Haus trauen. Wir aber sehen mit größer Vorfreude auf diesen Theaterabend aus der Feder von Wolfgang Schukraft und auf Lauren Francis, eine talentvolle und leidenschaftliche Sopranistin, die Maria Callas verkörpern wird.

Maria Callas war ihr Leben lang zerrissen, zwischen der zutiefst einsamen Maria und dem leuchtenden Bühnenstar in der Oper.
„Das ist in meinem Stück zu erleben“, so Wolfgang Schukraft. „Maria Callas geht einerseits zwischen Träumen und Wachen  auf eine Reise durch ihr Leben und ist gleichzeitig doch die große, wunderbare Sängerin. Darum spielt auch in meinem Stück die Musik und die Arien, die Live gesungen werden, eine große Rollen. Maria Callas ist die Diva assoluta, die Göttliche, wie man sie nannte, die mit ihrer Schauspielkunst die Oper des 20. Jahrhunderts revolutionierte. Sie hat die Menschen bewegt und fasziniert wie keine andere Sängerin der Musikgeschichte der letzten hundert Jahre.“

Doch was für eine Persönlichkeit verbirgt sich hinter der schillernden Operndiva?
Als Privatperson wurde sie oft auf das Klischee der kapriziösen, skandalträchtigen Diva reduziert. „Ich entwerfe ein sehr privates Bild einer kompromisslosen, aber zutiefst unsicheren Frau, die schon zu Lebzeiten zum Mythos wurde“, erklärt Autor Schukraft. Er zeigt, wie sie immer darum gekämpft hat, glücklich zu werden, und wie unglücklich sie trotzdem wurde.
Es war ihre Tragik, dass sich zwischen dem Mythos „Callas“ und dem Menschen „Maria“ immer tiefere Abgründe auftaten.

Wolfgang Schukraft: „Meine lange Beschäftigung mit Maria Callas hat bestätigt, dass das Leben die aufregendsten Geschichten schreibt, und bei Maria Callas kann man hinzufügen, es schreibt auch die dramatischsten Geschichten, die bei ihr von unglaublichem Ruhm bis zur größten Verzweiflung reichen. Ein weiterer Grund  das Stück zu schreiben, war  auch, der über den Tod hinausgehende Verleumdung von Maria Callas etwas entgegen zu setzen. Traurigstes Beispiel ist das Stück „Meisterklasse“ in der der Autor sich nicht schämt, der Callas eine Abtreibung anzudichten.“

Die Kraft der Musik, die Ausstrahlung einer Legende, die sehr lebendig wird durch unsere Lauren Francis – dazu möchten wir herzlich einladen. Zu so einem Abend möchte man möglichst viele echte Theaterei-Freunde dabei haben.

 

Theaterei Herrlingen
Oberherrlinger Str.22
89134 Blaustein-Herrlingen

 

Kartentelefon: 0731/268177  

Premiere am 16. MÄRZ um 20 Uhr in der Theaterei Herrlingen.
>> Zur Kartenreservierung
>> Zum Spielplan

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s